Deckel auf, weg damit! – (Challenge 2018/13)

Deckel auf, weg damit. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Oder?
Das Ausmisten der Badehosen war wenig ergiebig. Zwei, um genau zu sein. Zwei, die um die Schenkel schlackern, was ich bei Jammern ja überhaupt nicht mag. Außerdem waren sie so fadenscheinig, dass durchaus die Gefahr bestand, irgendwann wieder mit hochrotem Kopf und gerissener Buxe im Hallenbad von der Schwimmmeisterin angesprochen zu werden. Ist ja nicht so, als ob nicht genau so etwas schon mal passiert wäre. Muss ich auch nicht noch mal haben.

Da sage noch einer, Männer würden alles aufheben. Ergo: Rechtzeitig die Buxen in die Tonne kloppen und dann hat die liebe Seele Ruh‘.

Das verstehen Sie doch, oder?
ODER?

PS: Es betrifft übriges diese Hose hier und auch diese Hose. Sie schaffen Platz für neue Schwimmtextilien. Und die Buxenparade geht weiter.

Offiziell ist damit die Challenge 2018 beendet. Alles ist erledigt, nur mein Jahresziel habe ich so hochgeschraubt, dass ich da noch nachlegen muss – und werde.


Noch zu erledigen:

Nichts mehr

Erledigt:
Neue Seen: Tüttensee, Pullinger Weiher, Haager Badesee, Kirchsee, Happurger Stausee, Badesee Niedernberg, Lauser Weiher, Rothsee, Deininger Weiher
Wiederentdeckungen: Pelhamer See, Thenner Weiher, Feldmochinger See, Klostersee, Tegernsee
Und außerdem: Ein 5.000er, Völklingen – ein fremdes Hallenbad, Langbürgner See, Michaelibad – ein fremdes Freibad, Vollmondschwimmen, 100 km Freiwasser, Goldene Stunde, Chiemsee – ein neuer Uferabschnitt / Ranking aktualisieren
Gestrichen: Chiemseequerung


Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Gern dürfen Sie meine Artikel auch verlinken.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.