Markiert: Spaziergang

Let it snow, let it snow, let it snow

Let it snow, let it snow, let it snow! „Wie viel mal Schneeschaufeln ersetzt eigentlich einmal schwimmen gehen?“ frage ich mich am Drei-Königstags-Morgen. Das vertraute Kratzen, das durch das geöffnete Schlafzimmerfenster klingt, bestätigt, was der Wetterbericht am Vorabend bereits verkündet...

The Fog – Nebel im Dorf

Wir alle, zumindest die älteren Semester wissen: Wenn vom Meer her der Nebel auf die kleine Küstenstadt Antonio Bay heranzieht, geschehen furchtbare Dinge. Die Geister im Nebel irregeleiteter Seeleute nähern sich dem Ort und nehmen grausam Rache an den heute...

Spazieren statt Schwimmen gehen (#18): Durchs Holz nicht ganz bis Pumpernudel

„Bis zu 12 Grad, für die Jahreszeit ungewöhnlich mild,“ kündet der Mensch vom Wetterbericht die Temperaturen an und ich denke: „Na ja, es ist Föhn! Stimmt schon, dass es mild draußen ist, aber ungewöhnlich?“ Föhnlage haben wir öfter. Das ist...

Spazieren statt Schwimmen gehen (#16): Zwischen zwei Regenschauern zur Röthelmoosalm

Der Plan klang gut: Hinauf gemeinsam mit Freunden, die derzeit im Chiemgau Urlaub machen, auf die Dürrnbachalm – eine schöne Wanderung, angenehm für Fußkranke und Lahme oder Menschen, die höchstens mal spazieren gehen weil deren Element nicht die Erde sondern...

Spazieren statt Schwimmen gehen (#09): Frühling im Anmarsch, auf zum Müllner Bründl

Erwähnte ich es schon? Sicher. Mehrfach sogar. Ich mag den Wald hinter unserem Haus und auch den Wald hinter den Häusern auf der anderen Straßenseite. Folgerichtig schrieb ich 2016 für eine Blogparade über die Lieblingsplätze einen Beitrag Daheim im Wald....