Kategorie: Banales

Im Dorf sind die Apfelbäume schön

Wie eine weiße Wand schauen die Apfelbäume des Nachbarn aus. Ein einziges Blütenmeer. Es blüht, als gäbe es kein Morgen. Kaum, dass man zwischen lauter Blüten den tiefblauen Himmel sehen kann, kaum, ein normales Blatt (aber die sind auch noch...

Noch mehr FB Werbung – Ein Nachtrag

Ein kleiner Nachtrag zum Blog-Beitrag zur Werbung auf Facebook Eine Mütze mit Schirm und Scharm, aber keine Melone: Wenn ich gewusst hätte, dass ich mit der besagten Vintage-Mütze nicht nur meinen Scharm steigere, sondern auch mein inneres Alphatier entfesseln kann,...

Eine Mütze mit Schirm und Scharm, aber keine Melone

Es ist das Konzept des Münchner Autors Axel Hacke, Sprachverdreher und -schluderer, Übersetzungsfehler und -verhunzungen, Verhörer und Verschreiber literarisch auszuschlachten. Das macht er seit Jahren mit großem Erfolg und vielen Zuträgern, denn längst basieren seine ausgedehnten und höchst amüsanten Reisen...

Die Gier nach Currywurst

Und da ist sie wieder, diese unsagbare Gier nach Currywurst. Das ist kein Wunder, seit einigen Tagen spreche ich immer wieder mal mit einigen Kolleginnen darüber. Da wäre die Berlinerin und damit prädestinierte Currywurst Expertin, aber auch die hiesige aus...

Als Gentleman vor Ort

Von Heinz war in diesem Blog vor einem Jahr die Rede, auch von Heidi. Kommen wir trotzdem auf die Kröten zurück, denn die sind mittlerweile auch wieder unterwegs. Auch in diesem Jahr steht am Ausgang des Dorfes in Nähe des...

Wohnen Sie doch, wo Sie wollen

Wo will ich wohnen? Vor einiger Zeit erreichte mich via Twitter eine spezielle Anfrage, ob das Foto, das meinen Header ziert, echt sei oder Fake. Will sagen: Der Fragensteller wollte sich erkundigen, ob es dieses Bahnschild wirklich gibt: Abgesehen davon,...

Die Kirche im Dorf

Ich sitze in einem Sessel und schaue aus dem Fenster, immer gelber wird der Himmel, wild toben Schneeflocken vor der Scheibe. Scheißwetter. Anders kann man es nicht sagen. Wir haben bereits März und ich bin sowas von bereit für diesen...

Der Adebar ist auch schon da

Stammleserinnen und -leser mögen mit die fast schon peinlich platte Überschrift verzeihen. Aber der Adebar ist wirklich schon da; bzw. war gar nicht erst fort. Zunehmend ziehen die Störche, die im Schwabener Moos und entlang der Schwillach und Sempt ihr...

Einmal noch der Mond…

Einmal noch der Mond, weil sich das voll lohnt. Voll toll, das Teil am Himmelszelt, wie es unsre Nacht erhellt. Völlig aus dem Häuschen schienen die Fotografinnen und Fotografen in den vergangenen Tagen in den sozialen Medien zu sein. Mondbilder,...