Autor: zwetschgenmann

Der Mond ist aufgegangen…

Samstag, 20.02.2021. Es ist kurz vor halb sieben, in Kürze wird das Derby beginnen, das für den Fußballverein aus Herne West zum Namenstag werden soll. Mit 0:4 wirs der BVB die königsblauen Hausherrn buchstäblich aus ihrer eigenen Turnhalle fegen. Aber...

Ich muss das nicht verstehen…

Ich kann vieles nicht verstehen… Offenbar hat sich der Homo bavaricus vulgaris, also der gemeine Bayer, vor allem aber die Lokalform, der Homo bavaricus monacensis vulgaris, also der vulgäre Münchner ein neues Hobby zugelegt: Gerne mal deponiert er entwendete Einkaufswagen...

Kalt, kalt – schön, schön

Manchmal ist es einfach nur kalt. -12 °C oder so. Und selbst wenn die Sonne herauskommt, steigt das Thermometer auf höchstens- 4 °C. Am Wochenende mache ich einen Abstecher zum Kronthaler Weiher. Nicht, dass ich erwarte, hier auf irgendetwas zu...

Jede Woche ein Foto – Die Januar Motive

Es geht wieder los. Auch 2021 werde ich bei der Twitter-Aktion #JedeWocheEinFoto mitmachen, was bleibt mir auch übrig, seit ich die Aktion im November 2020 übernommen habe. Das gibt mir das Privileg, die Themen zu steuern, also aus den Vorschlägen...

Ein ganzer Monat mit mir

Einen ganzen Monat müssen mich meine Nachbarn nun jeden Tag ertragen. Und nicht nur die. Auch die Nachbarn meiner Nachbarn und deren Nachbarn. Ob in den Höfen im Außenbereich oder im Neubaugebiet, in der Einilegerwohnung oder im Feuerwehrhaus. Wo eine...

Auf der anderen Seite vom Fenster

Gelgentlich bin ich froh, auf der anderen Seite vom Fenster zu sitzen. Im Warmen. Die Heizung bullert, alle Lampen habe ich ausgeschaltet, damit es keine Reflektionen in der Scheibe gibt, dann schaue ich nach draußen und beobachte, wie der Sturm...

Mein Blog – ein Medium von gestern? Selbst wenn; mir doch egal

Dieser Beitrag ist Teil einer kleinen Serie über Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit beim Bloggen. Interessante Fragen wirft die Journalistin Meike Leopold in ihrem Blog start:talking auf: Warum bloggt ihr? Was treibt euch dabei an? Wie gelingt es euch, den „inneren Schweinehund“...