Kategorie: Der Wassermann

Die totale Anarchie am Baggersee

Den Besuch am Mallertshofer See im Norden Münchens meldete und kommentierte ich im August im Netz mit meiner Freude an „ungeordneter Erholungsnutzung“ Ich liebe diese Formulierung, seit ich sie vor Kurzem gelesen habe. Ein Rathausbediensteter...

Im Anglberger Weiher – im blauen Zwerg

Es gibt doch wenig, was das Herz so erfreut, wie die zauberhafte bayerische Landschaft samt ihren proper herausgeputzten Gebäuden, dem Bergpanorama und den türkisblauen Seen. Und so werde ich nicht müde, unserem Landesvater Maggus und...

Die Sache mit der Nummer Hundert

Noch immer verfolge ich den Plan, möglichst viele beschwimmbare und lohnenswerte Freiwasser in Oberbayern kennenzulernen – lohnenswert grenzt damit alle Teiche und Pfützen aus, ansonsten aber klappere ich Seen und Weiher ab, hab auch die...

Teerweiher – Die Nr. 98

Eisig war es am Teerweiher, und kalt. Das war im Januar 2020, als ich den kleinen Weiher eher zufällig entdeckte. Es war, das will ich nicht verhehlen, da war Druck drauf auf der Blase. Also...

Laissez faire am Moosacher Weiher

„Da geht nix. Vergiss es!“ Die Geste, die der Mann mir entgegenwirft, als er vom Parkplatz am Großen Pullinger Weiher herunterkommt und auf den ich gerade abbiegen will, ist eindeutig. Dann eben nicht. Gedacht hatte...

30 Meter, die verwirren

Der Übergang war fast fließend. Kaum, dass das Erdinger Hallenbad schloss, öffnete 20 Kilometer weiter östlich in Taufkirchen/Vils das Freibad. Einmal mehr also Von drinne nach drusse, um einmal mehr BAP zu zitieren. Und damit...