Markiert: Kunst

Was nervt: Kunstverbesserer

Kunstverbesserer nerven, auch wenn sie in guter Absicht handeln, wie vor kurzem in der Süddeutschen Zeitung Marcel Laskus klug analysierte. Er bezog sich auf den Fall aus dem Jelzin Museum in Jekatarinenburg, bei dem ein...

Ich liebe ein Negerchen, ein Negerchen mit Kerze!

Einst war ich in ein Schaf verliebt. Aber die Liebe blieb unerwidert, das Schaf mir fern. Jetzt liebe ich ein Negerchen. Ein Negerchen? Hat der gerade Negerchen geschrieben? Ja, hat er. Aller politischen Korrektheit zum...

Sinnflut – diese unbeschreibliche Leichtigkeit

Nein, es ist nicht die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, wie sie Milan Kundera 1984 in seinem Roman beschrieb. Es ist die unbeschreibliche Leichtigkeit, die für ein paar Tage Erding überfällt, wenn das Sinnflut Festival seine...

Auf der Suche nach Kunst

Fluxus – das ist Kunst. Das Aktion und Interaktion, das ist die Idee an Stelle des Werks, Fluxus ist nicht neu und hat längst Museumsreife erhalten. So hängt im Neuen Museum Nürnberg das Werk Reading-word-piece...

Sex sells… und Kunst

Sex sells… das ist kein Geheimnis. Kunst nicht viel weniger, was nun auch keine große Überraschung darstellt. Angesichts der Rekordsummen, die gerade erst für Alberto Giacomettis Skulptur des gehenden Mannes und Picassos Frauen von Algier...

Kunst und Wunst in Nürnberg

Da stehen sie also, die pensionierten Vertreter der bürgerlichen, akademischen „Bildungselite“, der Mittel- und Oberschicht. Da stehen sie und schauen. Und schauen… und schauen… und schauen. Die ehemaligen Studiendirektoren, leitenden Verwaltungsbeamte, Staatsanwälte, Chefärzte, die Architekten...

Komm auf die Schaukel, Luise… Notizen aus dem Lenbachhaus (Teil 3)

Im dritten und letzten Teil meiner kleinen Serie über meine ganz persönlichen Eindrücke während unseres Besuchs im Münchner Lenbachhaus möchte ich noch ein paar Anmerkungen zu einem ganz besonders faszinierendem Kunstwerk machen; Monica Bonvicinis Rauminstallation...