Mannis Fotoprojekt: „Nachfotografie“ – Mein Beitrag

Er hat es schon wieder getan: Manni von Mannisfotobude. Er hat ein neues Fotoprojekt ausgeschrieben.

Nachtfotografie

Ehrlicherweise muss man sagen – er macht es dauernd, aber ich beteilige mich nicht bei jedem. Auf dieses Projekt aber habe ich mal wieder große Lust, plündere mein Archiv und zeige Nachtfotos. Bei Durchsicht stelle ich zwei Dinge fest.

Erstens: Ich dachte, ich hätte mehr und öfter des Nachts fotografiert.
Zweitens: Die meisten Bilder sind nicht um ihrer selbst entstanden sondern von Vorneherein als Illustration zu Blogtexten. Nachts fotografiere ich offensichtlich nicht besonders oft. In der Abenddämmerung hingegen schon, aber das ist eben nicht Nacht. Nachtfotografie ist nicht meine Lieblingsdisziplin und wird es wohl auch nie. Entsprechend karg ist meine Bildauswahl. Fast alles Fotos für Texte eben.

Dieses Mal habe ich unter die Fotos Links zu den jeweiligen Beiträgen platziert. Wenn Sie also auf das Bild klicken, dann landen Sie in dem Beitrag, für den die meisten Bilder ursprünglich gemacht wurden bzw. in welchem Zusammenhang ich sie hier veröffentlicht habe. Vielleicht interessiert Sie das Eine oder Andere und Sie stöbern etwas durch das Blogarchiv – Ich weiß. Die Bilder als Aufreißer zum Klicken in andere Texte zu verwenden ist auch nichts anderes als erbärmliches Klickbaiting…
Ich hoffe, Sie sehen mir das nach.

1. Venedig / Canal Grande am Abend

Aus dem gerade erst veröffentlichen Bilderbogen zu unserer Venedigreise 2013 ein Blick auf den Canal Grande und die Rialto-Brücke, bevor es richtig dunkel ist:

2. Wenn die Nacht geht und der Mond am Himmel steht…

…ins Zimmerfenster scheint und in der darauffolgenden Morgendämmerung die Vögel Radau machen. Dann dreh ich mich noch mal um:

3. Als „Landkreisschwimmer“ abends im Schwimmbad – und davor

Freundlich begrüßt von der Spätschicht, da geht einem das Herz auf:

4. Nightswimming I – Im Weiher

Alle Jahre wieder zur Vollmondnacht steige ich zur Vollmondnacht in einen See oder Weiher. Es ist jedes Mal ein besonders Schwimmerlebnis. Schön, dass 2019 meine Tochter mitgeschwommen ist:

5. Schwarz-weiß geht auch Nachts – auch in Berlin

Ein Foto aus Schwarz-Weiß-Fotoserie einer FB-Aktion. Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz. Überragend – zumindest die Straßenlaternen:

6. Vergebliche Suche nach Renate – auch in München

Manchmal ist sogar der Marienplatz leer. Und eine Renate nirgends zu finden. Renate hat sich ohnehin rar gemacht:

7. Novembernebel – Novemberglück

Auch der Nebel ist schön und hat seine Reize. Auch im November, wenn es darum geht, über „Novemberglück“ zu schreiben:

8. Wiesn-Zeit

Aber besser, dann nicht müssen müssen. Oder doch? Und dann darüber bloggen. Noch bevor nachts zu Füßen der Bavaria die große Kotzerei losgeht:

9. Wilde Maus

Wo gestern noch Lärm und lustiger Tisch… 48 Stunden später ist das Erdinger Herbstfest größtenteils abgebaut. Keine wilde Maus mehr. Nirgends:

10. Hamburger Hafen von oben

48 Stunden in der Hafenstadt, das war ein Beitrag zu einer Städtetrip-Blogparade. Dazu gehört der Nachtmichel. Denn dann liegt einem der Hafen zu Füßen:

11. Nachtschwimmen II

Der Beitr, zu dem dieses Bild im Hagener Westfalenbad entstand, ist m Blog nicht mehr verfügbar. Er hat Eingang gefunden in mein Buch Bahn frei – Runter vom Sofa, rein ins Wasser. Aber das Bild gibt es natürlich noch – und das Buch auch:

12. Feuer in der Sonnwendnacht

Dieses wunderbare Gefühl, wenn Sommer ist, die Weiher warm und die Nächte lau. Wenn die Schützen das Sonnwendfeuer entzünden. Dann beginnt die kürzeste Nacht des Jahres. Und der Sommer gibt Vollgas.

Das war’s für dieses Fotoprojekt.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

3 Antworten

  1. Bernhard sagt:

    Sehr schöne Bilder

    LG Bernhard

  2. Linsenfutter sagt:

    Dann heißt es immer … Nachts sind alle Katzen grau.
    Das kann nicht richtig sein.
    LG Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.