Der Himmel wölbt sich übers Land

Kaum drei Wochen ist es her, da notierte ich in diesem Blog: „Wenn im Westen die Abendsonne versinkt, ist das wenig spektakulär. Interessant wird das Ganze allerdings, wenn gleichzeitig westlich von unserem Dorf eine Gewitterzelle vorbeizieht“ im Beitrag Als brenne der Himmel.

Ich muss mich relativieren: Wenn sich der Himmel übers Land wölbt und die Sonne untergeht, ist das äußerst spektakulär. Vor allem, wenn es ein paar Wolken gibt, die Luft klar ist.

Abendlicher Himmel im Dorf

Dann schnappt man sich eben die Kamera, läuft, was die Beine hergeben zum Feldrand zu bewährter Stelle, schaut aufs Dorf und macht in Windeseile zig Fotos. Das Spektakel ist nur von kurzer Dauer und JA! – Der Baukran auf dem Foto nervt gewaltig. Aber er steht nun mal dort und ihn aus dem Bild herausrauszuretuschieren wäre unehrlich.

Ehrlicher ist es, das Tele aufzusetzen, derweil die Nachbarn sich dazu gesellen und mit ihren Wischphones ebenfalls Fotos machen. Ranzoomen. Klick – Klick – klick. Und so weiter.

Und dann diese schwierige Entscheidung:

Welchen Volkslieder-Ohrwurm summe ich still in mich hinein und drücke ich Ihnen vielleicht beim Lesen ins Ohr?

Abendstille überall oder Nehmt Abschied Brüder. Passen tut beides.

Entscheiden Sie selbst, was Ihnen geschmeidiger ins Gemüt tröpfelt, derweil Sonne, Wolken und Himmel wirklich fünf Minuten lang alles geben. Wie eben vor knapp drei Wochen…

Der Himmel wölbt sich übers Land

Der Himmel wölbt sich übers Land
Ade, Auf Wiedersehn
Wir ruhen all in Gottes Hand
Lebt wohl, Auf Wiedersehn

Die Sonne sinkt, es steigt die Nacht
Vergangen ist der Tag
Die Welt schläft ein und leis erwacht
Der Nachtigallenschlag

Der Himmel wölbt sich übers Land
Ade, Auf Wiedersehn
Wir ruhen all in Gottes Hand
Lebt wohl, Auf Wiedersehn


Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.
Gern dürfen Sie meine Artikel auch verlinken.

Wenn Sie mehr von mir und meiner grantigen Stimmungslage lesen wollen, dann empfehle ich dieses Buch: Renate und das Dienstagsarschloch , das Sie in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können. Klicken Sie auf die Cover-Abbildung um mehr Informationen zu erhalten und in den Web-Shop zu gelangen.
Mehr von meinen Schwimmerlebnissen in Frei- und Hallenbädern, in Seen, Weihern, Flüssen und im Meer finden Sie in meinem Buch Bahn frei – Runter vom Sofa, rein ins Wasser , das Sie ebenfalls in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

1 Antwort

  1. Sarah sagt:

    Tolle Bilder! So schöne Sonnenuntergänge bekommt man bei uns in der Stadt nur selten zu sehen. Das ist eines der wenigen Dinge, die ich vom Dorfleben vermisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.