10 Minuten im Grünen

Zehn Minuten im Grünen können einen ganzen Urlaubstag ersetzen.
Das glauben Sie nicht?

Das müssen Sie auch nicht.

Aber Sie können das ja selbst ausprobieren. Im Grünen.

Für mich bedeutet es, abends nach der Arbeit noch einmal durch den Garten zu gehen. Gelegentlich nehme ich dazu die Kamera samt Teleobjektiv mit und richte sie gegen Blumen und Bienen, Beeren und Blüten. Fotografiert wird, was mir spontan vor die Linse kommt. Nichts Aufregendes, nichts Besonders, sogar „Un“kraut ist dabei. Pflanzen, die andere mit aller Kraft versuchen, aus ihren Gärten zu verbannen.

Der Nachbar schaut über den Zaun, wir plaudern einen Moment, dann fotografiere ich weiter. Schnappschüsse nur, keine großartigen Experimente mit gewagten Persdpektiven, intelligentem und/oder artifiziellen Bildaufbau, unterschiedlichen Blendenöffnungen oder Belichtungszeiten. Einfach Klack – Klack – Klack – Klack. Nicht mehr als eine Fingerübung, aber auch nicht weniger. Und ein Bekenntnis für Artenvielfalt, einen Mix aus „Wild-“ und Zierblumen und damit zugleich unser kleiner Beitrag zum Erhalt der heimischen Insekten.

10 Minuten im Grünen – 10 Motive – 10 Bilder

Reife Brombeeren
Reife Brombeeren im Garten im Grünen

Hibiskus
Hibiskusblüte im Garten im Grünen

Purpursonnenhut
Sonnenhut im Garten

Weiße Bauernhortensien
Gartenhortensie im Grünen

Phlox
Phlox im Garten

Edeldistel/Mannestreu mit Biene
Edeldistel, Mannestreu mit Biene

Rotklee
Rotklee

Zaunwinde
Zaunwindenblüte im Grünen

Moschusmalve
Moschusmalve

Wilde Malve
Wilde Malve

10 Minuten Erholung im Grünen – so wertvoll wie ein ganzer Urlaubstag.
Sag ich doch!


Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.
Gern dürfen Sie meine Artikel auch verlinken.

Wenn Sie mehr von mir und meiner grantigen Stimmungslage lesen wollen, dann empfehle ich dieses Buch: Renate und das Dienstagsarschloch , das Sie in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können. Klicken Sie auf die Cover-Abbildung um mehr Informationen zu erhalten und in den Web-Shop zu gelangen.
Mehr von meinen Schwimmerlebnissen in Frei- und Hallenbädern, in Seen, Weihern, Flüssen und im Meer finden Sie in meinem Buch Bahn frei – Runter vom Sofa, rein ins Wasser , das Sie ebenfalls in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

3 Antworten

  1. Linsenfutter sagt:

    Da kann ich Dir nur zustimmen. Das sieht doch alles ganz wunderbar aus.

  2. Ola sagt:

    Schönes Licht hast du da erwischt!

  3. Richard sagt:

    Mangels Garten gehen wir oft in den Wald direkt hinterm Haus – aber Du hast recht: Einfach kurz raus ins Grüne, Erholung pur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.