Lutz Prauser

Ein Dienstagabend mit Herrn Hinrichs

Herr Hinrichs, der im wahren Leben selbstverständlich einen anderen Namen trägt, ist ein Dienstagsarschloch. Und zudem ein äußerst kommunikativer und mitteilsamer Mensch. Also das genaue Gegenteil von mir, was diejenigen, die […]

Writer's Life - Ghostwriter's Pain

Gelegentlich erfreut der Schriftsteller Leonhard Seidl, dessen Buch Fronten ich von meinem Bruder zu Weihnachten geschenkt bekommen habe und es gerade mit wachsender Spannung  lese, seine Facebook-Gefolgschaft mit launigen Bildern. Er […]

Die trostlosen Sieben

Ich gebe zu, das Dreieck zwischen Schwindegg, Gars und Waldkraiburg nervt. Unendlich. Sieben unfotografierte Bahnhöfe liegen an den beiden Strecken, die in Mühldorf zusammenkommen – und damit rote Punkte auf […]

Lieblingswörter - reloaded

Am 24. Februar 2013 habe ich auf diesem Blog eine Liste angelegt: Meine Lieblingswörter. Die deutsche Sprache verfügt über eine wunderbare Vielfalt an skurrilen Begriffen. Viele davon stammen aus diesem […]

Dieser eine Moment...

92.360 Zeichen sind es geworden. 154 Seiten, 45.545 Wörter. Der letzte Durchgang ist gemacht. Das Manuskript ist fertig, Version 4. Soweit man davon sprechen kann, dass ein Manuskript jemals fertig […]

Renate ante lacta

Früher war nicht alles besser. Aber manches einfacher. Nehmen wir zum Beispiel die Milch. Die kam aus der Kuh, etwas seltener aus der Ziege und noch seltener vom Esel oder […]

Die Blogparade KLEINE RITUALE ist wie ein kleines AKW, wenn mir dieser an den Haaren herbeigezogene Vergleich gestattet sein soll… Und wenn nicht, dann ziehe ich ihn trotzdem. Dabei hat […]

Man muss auch Gönnen können

Man muss auch gönnen können. Klar. Das kann ich. Vor allem dem Spitzbuben, der am vergangenen Freitag einen Schal in der Umkleidekabine im Erdinger Schwimmbad gefunden und nicht an der Kasse […]