Mannis Fotorojekt: „Burgen, Ruinen und Schlösser“ – Mein Beitrag

Es ist das fünfte Fotoprojekt, dass Manni in seiner Fotobude vergangene Woche gestartet hat, dieses Mal lädt er Blogger ein, Fotos, die man Burgen, Ruinen und Schlössern gemacht hat, zu zeigen. Es ist das dritte Mal, dass ich nach Sonnenuntergänge und Wasser seiner Einladung Folge leiste und einen Beitrag liefere.

Ich mag solche Aktionen, mein Archiv durchzuforsten auf der Suche nach passenden Bildern, in Erinnerungen zu graben. Ich entscheide mich, Bilder von Reisen und Städtetripps zu wählen, daher gibt es hier keine Fotos aus der Region München, keine Ludwig-Schlösser und keine Wittelsbacher Burgen wie die Landshuter Burg Trausnitz.
Mein Blick richtet sich in die Ferne – vielleicht, da Reisen gerade kaum möglich ist. Alo müssen wir von den Erinnerungen an vergangene Urlaube zehren, so gut es eben geht.

Burgen, Ruinen und Schlösser hat sicher jeder schon fotografiert. Es gibt kaum einen Urlaub, in dem wir nicht diese touristischen Hotspots besuchen, Burgen, Schlösser oder Ruinen hat es offenbar nahezu überall. Und kaum ein Besuch dieser Sehenswürdigkeiten gelingt, ohne dass mir Menschenmassen durchs Bild stapfen und das Motiv versauen. Unter anderem in der Bretagne-Serie habe ich mehrfach mein Leid dazu geklagt. Ich mag sie einfach nicht – die Touristen auf den Fotos. Sagt der, der meistens selbst einer ist, kleine Ewigkeiten herumsteht, um ein bestimmtes Bild zu machen und damit selbst für andere zum Fotobomber wird.

Wie bei meinen Beiträgen zu Mannis vorangegangenen Fotoprojekten beschränke ich mich auch hier auf eine Auswahl von 12 Bildern; 12 verschiedene Schlösser, Burgen oder Ruinen (hach, es fehlt so viel, so viel).
Wohlan – hier meine Auswahl:

1. Castel Sant‘ Angelo in Rom / Italien

2. Ruine des Wehrturms Večka Kula bei Starigrad / Kroatien

3. Sandburg am Lido di Camaiore / Italien

4. Schloss Belvedere in Wien / Österreich

5. Ruine bei Karistos / Griechenland

6. Edinburgh Castle / Schottland

7. Ruine bei Caneva / Italien

8. Jagdschloss Granitz / Deutschland

8. Ruinen am Tuvolo Grede / Kroatien

9. Chateau la Roche Jagu / Frankreich

10. Pulska Arena in Pula / Kroatien

11. Castello di Miramare bei Trieste / Italien

12. Hradschin (Hradčany) in Prag / Tschechien


Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.
Gern dürfen Sie meine Artikel auch verlinken.

Mehr von mir und meinen Schwimmerlebnissen in Frei- und Hallenbädern, in Seen, Weihern, Flüssen und im Meer finden Sie in meinem Buch Bahn frei – Runter vom Sofa, rein ins Wasser , das Sie in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können. Klicken Sie auf die Cover-Abbildung um mehr Informationen zu erhalten und in den Web-Shop zu gelangen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

1 Antwort

  1. mannis sagt:

    vielen Dank fürs mitmachen und Miramare ist ja bei mir auch dabei ! Nach Prag wollte ich vor ein paar Wochen aber Corona hat uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht ! War aber vor 25 Jahren schon mal dort !
    Das mit den Touristen die durchs Bild rennen kennt vermutlich jeder ! Ich denke aber auch wir sind mit Sicherheit schon jemand ins Bild gelaufen ! Das lässt sich leider nicht verhindern !
    Ein Sandburg , auch nicht schlecht und mal was anderes !
    Die anderen kenne ich leider nicht ! Stop ! Schloss Belvedere in Wien war ich auch mal , dazu gibt es aber leider kein Digitales Foto !“
    Also danke nochmals !!!! Manni