…gelb die Stoppelfelder

Nein, die Wälder sind noch nicht bunt, obwohl die anhaltende Trockenheit in manchen Landstrichen die Blätter der Bäume schon bedenklich gefärbt hat. Aber noch fallen sie nicht, die roten Blätter, noch wallen sie nicht, die grauen Nebel. Und der Wind weht auch nicht spürbar kühler – wenn überhaupt einer weht.
Es ist sommerlich, nahezu täglich knackt das Thermometer die 30 °C Grenze. Hochsommer.
Aber die Stoppelfelder, die sind schon gelb.
gelb die Stoppelfelder
Tag um Tag und bis spät abends in die Nacht holen die Bauern die Ernte ein. Zumindest Weizen, Roggen und Gerste. Man hört, wie sie mit schweren Maschinen übers Feld und durchs Dorf fahren. Eile ist geboten.
Nur der Mais wächst noch, die Trauben reifen noch, aber die gestreiften Pfirsiche, die sind ebenso durch wie die Zwetschgen.

Zurück bleiben auf den Feldern die Stoppeln – durchsetzt mit grünen Punkten, dort wo Ackerwinde und Sauerampfer zwischen dem Getreide wächst.

gelb das Stoppelfeld, Rundballen überall
Kaum ist die Ernte um, wir das Stroh zu großen quaderförmigen oder runden Ballen gepresst. Staub steigt dort auf, wo die Traktoren die großen Ballenpressen über die Felder ziehen und ein Rundballen nach dem nächsten entsteht. Überall liegen sie auf den Feldern und warten auf den Feldern und warten auf den Abtransport.
Es ist dieser unverwechselbare, typische Geruch, den sie verbreiten – der Geruch vom Hochsommer, der noch einmal alles gibt, bevor er erschöpft zusammenbricht und im Spätsommer mündet. Es kann sich nur noch um wenige Tage handeln.

Rundballen - Stroh
Rundballen - Nahaufnahme, gelb
Rundballen

Gelb ist auch der Weizen. Semmelblond, toastbrotblond.
Noch ist nicht alles von ihm abgeerntet.
Aber auch das kann nicht mehr lange dauern.
Schon sammeln sich die Schwalben, sie werden nach Süden ziehen, dann wird auch der Wind kühler und der Herbst beginnt.

gelb der Weizen

Noch nicht.
Bitte noch nicht!


Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.
Gern dürfen Sie meine Artikel auch verlinken.

Wenn Sie mehr von mir und meiner grantigen Stimmungslage lesen wollen, dann empfehle ich dieses Buch: Renate und das Dienstagsarschloch , das Sie in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können. Klicken Sie auf die Cover-Abbildung um mehr Informationen zu erhalten und in den Web-Shop zu gelangen.
Mehr von meinen Schwimmerlebnissen in Frei- und Hallenbädern, in Seen, Weihern, Flüssen und im Meer finden Sie in meinem Buch Bahn frei – Runter vom Sofa, rein ins Wasser , das Sie ebenfalls in meinem Web-Shop aber auch in jeder stationären Buchhandlung bestellen können.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

2 Antworten

  1. Linsenfutter sagt:

    Wir können es nicht mehr leugnen. Es ist erst August, aber es geht mit großen Schritten Richtung Herbst.

  2. Struppi-2009 sagt:

    Es ist so schön, wenn man noch Kornfelder begegnet. Vielfach sind die fürchterlichen Maisfelder zu sehen. Wenn die Kornfelder nur noch Stoppeln zeigen dann fängt es an zu herbsteln. Deine Bilder gefallen mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.