Allein heißt nicht einsam

Allein heißt nicht einsam - 17° CAllein zu sein heißt nicht zwangsläufig einsam zu sein.
Vice versa, denn auch einsam zu sein bedeutet nicht unbedingt, dass einer alleine ist.
Zwar kann das eine das andere und auch das andere das eine bedingen, das muss aber nicht sein. Das beste Beispiel ist ein Freibadbesuch bei strömenden Regen und zärtlichen 17° C.
Dann ist man mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit allein.

Ganz allein – wenn alles gut geht. Das ist zwar nicht gut fürs Geschäft, aber nach einem solchen Rekordsommer sollte das auf die Statistik der Gesamtsaison keine allzu dramatischen Auswirkungen haben. Jetzt haben die Freibäder geschlossen, es ist Gelegenheit für eine kurze Rückbesinnung:

Kurz vor Saisonschluss habe ich im Erdinger Freibad Stunden vollkommenen Alleineseins erwischt. 2,1 Millionen Liter des Schwimmerbeckens gehörten für eineinhalb Stunden mir. Allein mir.
War das großartig…Allein heißt nicht einsam - das ganze Becken für mich

Allein, weil vom Kassen- und Reinigungspersonal sowie den Schwimmeistern abgesehen einfach niemand da ist. Kein anderer Schwimmer, kein Badegast. Niemand.

Die Wiesen sind verwaist, die Kabinen und Duschen leer – niemand schwimmt, niemand badet, niemand springt, niemand planscht. Ich bin allein.

Herrlich.
Als würde es jemanden brauchen…
Wahrlich nicht.
Als würde ich jemaden  brauchen… Echt nicht.  Nicht in diesem Moment.
Allein… allein!
Allein heißt nicht einsam - keiner da Allein heißt nicht einsam - Bahn frei Allein heißt nicht einsam - im Becken


Aber bin ich deswegen einsam?
Mitnichten.Allein heißt nicht einsam - niemand hier

Mitnichten.
Wie könnte ich einsam sein, so lange ich in meinem Element bin?

Allein heißt nicht einsam - doch. Ich bin da.

Das reicht.
Vollkommen.


 

Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Gern dürfen Sie den Artikel auch verlinken.
Wollen Sie mir gratulieren? Dann los.

1 Antwort

  1. Günter sagt:

    Da ist man gern alleine :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.