Skyline

Beeindruckend ist die Frankfurter Skyline, beeidnruckend die Silhouette der Berge am Horizont, wenn man in München auf dem Alten Peter steht. Da können die Skyline der winzigen Orte Harthofen Indorf, das zu Erding gehört, natürlich nicht mithalten.
Mich beeindrucken sie trotzdem – zum Einen, weil sie einen besonders starken Verbündeten haben: Die Sonnne. Ich entwickle immer mehr ein Faible dafür, entgegen langläufiger Meinung in die Sonne hinein zu fotografieren, was bei vielen Amateuren zu den absoluten No-Gos gehört, bei Profis hingegen schon lange wieder out ist – weil es eben Effekthascherei ist. Und sonst nichts.
Damit nötige ich der Kamera oder dem Handy, je nachdem, was ich gerade dabei habe, manchmal ganz schön sportliche Leistungen ab. Zum anderen beeindrucken mich diese Dorfansichten, weil ich das Leben auf dem Land mag.

indorf skyline

Auch die Skyline von Harthofen hat so ihre Reize. Das Dorf ist kaum größer als Indorf, liegt im selben Landkreis (also Erding). Auf nahezu jeder Fahrt, die ich unternehme, komme ich durch Harthofen. Und wenn sich der Abendhimmel mal wieder als Dramaqueen entpuppt, dann halte ich an und drücke einige Male auf den Auslöser. Und genieße diesen Moment – einfach da stehen und schauen – eine Stille zu fühlen, selbst wenn sich auf der Straße hinter mir der Feierabendverkehr aus München zurück in die Dörfer wälzt. Offensichtlich bin ich nicht der Einzige, der das Leben auf dem Land bevorzugt.
Solche Augenblicke sind dann nicht Effekthascherei und nicht Kitsch – das schaut wirklich so aus. (klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder, dann bekommen Sie einen kleinen Eindruck dessen, was es in solchen Momenten zu erleben gibt):

harthofen skyline

PS: Liebe Städter, falls Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind und bevor Sie sich in eine fixe Idee verrennen – es gibt keine Baugrundstücke mehr in den Dörfern. Nirgends. Bleiben Sie lieber in der Stadt.

 

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.