Blogparade #Novemberglück – Alle Beiträge

Blogparade Novemberglücl

Die Blogparade #Novemberglück ist beendet. Etwas früher als geplant und angekündigt hatte sie begonnen, denn eigentlich sollten die ersten Beiträge erst im November erscheinen. Das Thema schien aber gut anzukommen, die ersten Blogger sind losgeprescht und erzählen von ihrem persönlichen Novemberglück.

Die Fragestellung lautete:

Was fällt Ihnen spontan zum Thema NOVEMBERGLÜCK ein?

Ziel war es, gegen die kolossale Trübseligkeit des Novembers anzuschreiben. Schlechte Stimmung gibt es ohnehin genug. Tun wir was, bringen wir die schönen Seiten des Lebens zur Sprache. Auch im November. Gerade im November.

Hier finden Sie aufgelistet alle teilnehmenden Beiträge.

Blogparade Novemberglück

Wer alles mitgemacht hat:

(die neuesten Beiträge zuoberst)

Die Beiträge 21 – 30

  • Doris vom Blog 2go2 Mallorca hat gleich zwei gute Gründe, den November zu mögen: Sie lebt im Süden, da ist alles halb so trist. Und der andere? Nachlesen.
  • Die Ostsee im NovemberAndrea, unterwegs mit Hund, erzählt von ihrem Urlaub an der Kieler Bucht.
  • November, Nebel, Nächte – so schön gruselig. Mein Dritter und letzter Beitrag zur Blogparade.
  • Ein Monat, um sich mit seinen Lebensträumen zu beschäftigen, vielleicht einen Brief an sich selbst zu schreiben und den inneren Stimmen zu lauschen – schlägt Astrid vom Blog Trust your inner Sound vor.
  • Auch Bianca meldet sich mit einem zweiten Beitrag: Der Christmas Garden in der Stuttgarter Wilhelma: Leuchtende Schönheit an einem eiskalten Novemberabend.
  • Ein schönes, warmes Zuhause, Kaffee trinken und die ruhige Zeit genießen. Das perfekte Novemberglück für Moritz von Geltopper.de
  • Den Zugvögeln nachsehen, den Nebel des Novembers genießen, die Sehnsucht nach dem Ort „Wo die Kraniche tanzen“ – die Federflüsterin erinnert an einen Blogbeitrag von 2016.
  • Und noch einmal Ulrike: Traumhafte Bilder vom Sonnenuntergang am Eidersperrwerk. Das sind unbeschreibliche Glücksmomente im November.
  • Ralf, der das Blog Ralfreichts.de betreibt, wirft einen Blick auf sein Aktienportfolio, gut, wenn man im November noch Schnäppchen machen kann.
  • Vor- und Unruheständler Helmut, ein Ironblogger-Kollege von Vorunruhestand-Blog, macht klar, warum wir den November dringend brauchen: Es ist die Sehnsucht nach Schwere, nach einem Beaujolais oder einem Glühmost, das Suchen nach der Lichterkette – und ja: Karneval beginnt.

Die Beiträge 11 – 20

  • Ironblogger-Kollegin Claudia plaudert in ihrem Blog über dies und das – ihr Novemberglück liegt zwischen Miami und Chigaco. Und davon erzählt sie.
  • Raclette-Tips bietet Christian auf seinem Blog an. Raclette im November? Warum nicht? Es liefert gemütliche Wärme – ein ideales Mittel, um dem aufkommenden Frösteln entgegenzuwirken.
  • Bianca vom Blog Selbsdie Frau, die noch nie an einer Blogparade teilgenommen hat, nimmt in ihrem Beitrag ihre Leser auf einen wunderschönen Spaziergang zwischen Wald und Reben in die Weinberge mit.
  • Ein zweiter eigener Beitrag: Leere Bude – Das Schwimmerglück, im November kaum zu bekommen.
  • Unten grau, oben, beschreibt Stefan von Quer durch den Alltag sein Novemberglück. Nebel in Luzern und auf den Bergen das schönste Sonnenlicht. Ein Traum.
  • Sonnenstrahlen nach tagelanger Dunkelheit, ein warmes und trockenes Zuhause,Kuscheldecke, Kuschelsocken, Kuschelkatze – Ilona vom Blog liebevoll selbstgemacht kann viele Dinge benennen, die für sie das Novemberglück ausmachen.
  • Endlich wieder deftig nennt Ulrike von Watt & Meer ihren zweiten Beitrag zum Thema #Novemberglück – und damit meint sie einen herzhaften und herbstlichen Kohltopf. Das Rezept liefert sie gleich mit – und ein Herbstgedicht von Heinrich Seidel.
  • Heidi und Klaus erzählen, wie schön es im November an der Nordsee ist… An der Nordsee? Richtig: Leere Strände zum Spazierengehen, sanftes Licht, noch keine eisigen Winde – viel Ruhe und Muße. Und auch der Tee schmeckt besser
  • 27 gute Gründe hat Ingrid, den November zu lieben, dazu auch eine spezielle Liste schöner und sehr persönlicher Erinnerungen, die sie mit diesem Monat verbindet. Davon erzählt sie in ihrem Blog Fernwehkinder. Das verdrängt bei ihr all die üblen Momente, die sie im November 2018 erlebte.
  • Auf den Meidlinger Friedhof in Wien nimmt uns Richard vom Tiergarten.blog mit. Er berichtet von einer Begegnung mit einem Feldhamster als Novemberglück. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Beiträge 01 – 10

  • Süffisant und gegen den Strich gebürstet erzählt Bibo auf Bibos kleine Fluchten vom Novemberglück. Und dazu gehören auch TK Pizza und Regen.
  • Nebel, November, Zeit zum Luft holen – Steffi vom Steflei Fotografie Blog zeigt, was das bedeutet und wie wunderschön auch der Herbst ein kann, wenn er nicht mehr golden ist.
  • Jan und Jasmin aus Tallin bloggen übers Wandern (auf deutsch) auf The HikeTribe.com. Verständlich, dass ihr Novemberglück dann auf den Wanderwegen liegt. Für die Blogparade haben sie ein paar ganz großartige Wanderrouten mit sehr hohem Glücksfaktor zusammengestellt.
  • Männergesundheit steht im Vordergrund von Matts Beitrag auf dem Blog Männerdinge. Und das bedeutet, die Kostbarkeit der eigenen Gesundheit zu erkennen – und etwas dafür zu tun: Das gilt für die körperliche, seelische und soziale Gesundheut. Ein sehr wichtiger Aspekt.
  • Ulrike, die den Blog Watt und Meer betreibt, erzählt vom Novemberglück im Hohen Norden: Ein Herbst, der sich in slow motion und wunderschönen Farben verabschiedet. Und ein Schwarm Gänse, der über ihren Kopf dahinzieht.
  • November spawned a Monster, nennt Jens vom Hobbykosmonaut-Blog seinen Beitrag. Nicht ohne Grund. Denn wie er sehr poetisch ausführt, braucht es den Morrissey-Song für ein Novemberglück.
  • Mein eigener Beitrag: Einfach mal rechts ranfahren und ein Feld bestaunen. Sonnenblumen. Im November!
  • Nur nicht unterkriegen lassen ist die Devise vom Stresemann im Stresemannblog. Er findet, man solle den November mit Muße angehen, bevor der stressige Dezmber beginnt. Wie er das macht? Steht in seinem Beitrag.
  • Josef erzählt auf auf dem Blog Geld, Finanzen Reichtum, dass der November der schlimmste Monat von allen ist, gern würde er auf den Monat verzichten. Da das aber nicht geht, findet er sein Glück im Ausbau seiner Webprojekte und technischen Basteleien.
  • Peter, der über Essen, Sport und Gesundheit bloggt, hat die Parade eröffnet. Auch er scheint auch kein großer Fan des Novembers zu sein. Aber er kann dem Monat doch so Einiges abgewinnen: Viele neue Serien auf den Plattformen Netflix und Co., Thermalbad und Sauna – und die ausgbiegen Spaziergänge mit der Familie.

5 Antworten

  1. Claudia sagt:

    Hi Lutz, hm, wollte eigentlich was anderes schreiben, aber mein Reise-Ich hat gemeckert. Jetzt würde ich am liebsten sofort wieder los … 🙂 https://www.claudiaplaudert.de/?p=6640

  2. Stefan sagt:

    Hallo,
    jetzt ist schon Mitte November und ich möchte doch gerne auch noch ein paar Gedanken zum #Novemberglück beitragen. Auch wenn der Herbst dieses Jahr sehr lange sehr schön war, kam doch in letzter Zeit immer mehr das altbekannte „oben blau, unten grau“ zurück.
    https://www.querdurchdenalltag.com/novemberglueck-unten-grau-oben-blau
    Beste Grüsse, Stefan

  3. Stephanie Jaeckel sagt:

    Fein. Wo doch der November sowas von klasse ist. Ich hoffe, ich finde Zeit, mitzumachen. Danke schon mal für die Idee!

  4. Jan sagt:

    Guten Abend Lutz,

    wir haben auch an deiner Blogparade teilgenommen. Hier ist der Link: https://thehiketribe.com/de/wandern-im-november/

    Liebe Grüße,
    Jan & Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, speichert das System automatisch folgende Daten: Ihren Namen oder Ihr Pseudonym (Pflichtangabe / wird veröffentlicht)

1. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtangabe / wird nicht veröffentlicht)
2. Ihre IP (Die IP wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht)
3. Datum und Uhrzeit des abgegebenen Kommentars
4. Eine Website (freiwillige Angabe)
5. Ihren Kommentartext und dort enthaltene personenbezogene Daten

Achtung: Mit Absenden des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.