Kategorie: Renate und die anderen

Schlag zu, Kumpel

Wenn einer nur oft und hart genug kritisiert wird, muss sich niemand wundern, wenn dieser dann keine Entscheidungen mehr trifft und keine Verantwortung übernimmt. Zuschauen und Nichtstun macht die Sache zwar nicht besser, ist aber vielleicht doch zumindest ein wenig...

Hello from Honolulu

Natürlich braucht kein Mensch Facebook. Viele werden ja nicht müde, das unentwegt zu betonen. Es ist jedermanns gutes Recht, sich entweder gar nicht erst einen Account anzulegen, einen bereits vorhandenen zu löschen oder einfach der Passivität anheim fallen zu lassen...

Die gute Nachricht: Es gibt wieder Salatnudeln

Es gibt sie wieder, Salatnudeln. Im Supermarkt wurden mittlerweile die Regale aufgefüllt, Harald hat gute Chancen, endlich wieder den richtigen Karton in Renates Einkaufswagen zu legen. Ist das nicht wunderbar? Übrigens: Penne rigate heißen sie. Der bloggende Chronist schämt sich...

Mensch, Harald… die doch nicht!

Ob Gladiolen oder Schlesische Gurkenhappen… es ist egal. Was Harald auch kaufen will, es ist falsch. „Mensch Harald, die doch nicht!“ ist nicht selten das, was Renates stets bemitleidenswerten Ehemann entgegenschallt, wenn er beim Einkaufen tatkräftig Hilfe leisten will. Davon...

Renate findet das witzig

Was bisher geschah, können Sie nachlesen, wenn Sie auf die leeren Stühle klicken: …nachdem also Renate schwer beladen von der Weinbeerenlese zu ihrem Sitzplatz im Restaurant zurückkehrt ist, verkriecht sie sich wieder hinter der Zeitung. Es allerdings dauert nicht lange,...

Wacka ma wat holen

Wer in Business-Hotels privat übernachtet, genießt den Vorteil, am Frühstücksbuffet zu sein, wenn der Großteil der Messe-, Tagungs- oder Geschäftsreisenden längst dem Tagewerk frönt. Dann herrscht Ruhe, die Platzauswahl ist immens und so entschließen wir uns, als wir vor kurzem...

Disharmonie auf der ganzen Linie

Ein Gastbeitrag von Esther Laue Während ich mich irgendwo im wilden Kroatien herumtreibe, Reptilien im allgemeinen und Schildkröten im besonderen suche, am Velebit-Kanal den einen oder anderen Kilometer schwimme und die Winnetou-Film-Drehorte abklappere, hält Esther daheim in Deutschland die Stellung....

Die Squaw möge schweigen

Nein… das ist nicht ein Szenenfoto aus der Krombacher Werbung. Aber Renate findet, es sieht ganz genauso aus. „Das ist bestimmt hier gedreht“, meint sie zu dem neben ihr gehenden Harald. „Jetzt schau halt mal. Findest Du nicht?“ Harald schweigt....

Abends in Forstern…

13. Mai 2015 Forstern, Landkreis Erding Ohne Renate geht es nicht, aber auch nicht ohne Damian und sein Verhör, ohne Adrian und seine Schildkröten, ohne Tetris an der Miele, blöde Tauben, ein Samstag auf dem Lande, Pellenprobleme, Frau Kiefer und...

First comes Renate… and then the rest

Renates Englisch ist manchmal etwas radebrechend, was bedeutet, dass sie mit der Grammatik der Sprache ähnlich umgeht, wie im Mittelalter die Folterknechte mit den Delinquenten. Während dem letztgenannten unter dem Rad alle Knochen gebrochen werden, macht Renate mit den Sprachregeln...

34 wird gestrichen

Herr Wu lächelt. Ich weiß nicht, ob dieses fast maskenhafte Lächeln Folge seiner asiatischen Herkunft ist oder ob es ein Zeichen gepflegter Gastlichkeit sein soll. Denn der Besitzer des Chinarestaurants weiß natürlich, dass Gäste, die sich wohl fühlen, wiederkommen. Also...

Renate und die Flowerpower

„Die doch nicht… Mensch, Harald. Die ist doch jetzt schon ganz gammelig!“ Sie ahnen, wen ich wieder mal mitten im prallen Leben erwischt habe, liebe Leser? Richtig… es ist meine Freundin Renate. Da steht sie am Straßenrand und dirigiert ihren...

Parken für Anfänger

In den Münchner innenstadtnahen, mit Gewerbe durchmischten Wohngebieten kommt es zu erheblichen Problemen im ruhenden Verkehr. Viele Parkbedürfnisse (Bewohner, Beschäftigte, Kunden und Besucher) konkurrieren miteinander um die vorhandenen Parkplätze im Straßenraum. Unnötiger Parksuchverkehr belastet zusätzlich die Gebiete und behindert den...

Gestern im Baumarkt: Peter hilft

Peter werkelt gern. Als begeisterter Heimwerker hat er sich im Keller eine kleine Werkstatt eingerichtet. Dort flickt, bastelt und repariert er alles, was anfällt. Und im eigenen Haus gibtes immer etwas zu tun. Der perfekte Baumarkt-Kunde. Im Büro ist das...

Das Dienstags-Arschloch…

An sich bin ich ja ein umgänglicher Mensch, friedfertig und von sonnigem, zuweilen auch eher einfachem Gemüt (und whe – Sie widersprechen!!!). Was sich dieser Kerl aber erlaubt, macht mich wütend. Um wen geht es? Das Dienstags-Arschloch. Das kennen Sie...