Spoilern bis das Herbsfest kommt

Am 26. August beginnt in Erding das Herbstfest. Das ist nicht mehr lange hin.
Heute ergab sich eine gute Gelegenheit, schon mal über den Festplatz zu gehen und zu schauen, wie weit die Aufbautrupps sind – und dabei gleich festzustellen, was denn dieses Jahr alles zu erwarten ist. Und das Ganze kann ich gleich spoilern.
Wer braucht schon Überraschungen?
Ein erster Rundgang auf dem Festplatz zeigt Bekanntes und Neues. Und alles im Entstehen;

Jahrmärkte, Kirmes und Herbstfeste haben einen ganz besonderen und sehr eigenen Charme, wenn sie menschenleer sind. Noch ist niemand da, wegen des Sonntags wird auch fast nirgendwo gearbeitet. Ich liebe diese Atmosphäre, die von menschenleeren Orten ausgeht, die man eigentlich nur gesteckt voller Menschen kennt.

hf-ed-06

Noch kann man die mächtigen Wohnwagen der Schausteller sehen, die irgendwann hinter den Fahrgeschäften, Buden und Sichtblenden versteckt werden:
hf-ed-05
In den Festzelten werden Tische, Bänke und die Bühne aufgebaut.

hf-ed-09
In fünf Tagen wird man bei schönem Wetter in den Biergärten kaum einen Sitzplatz bekommen können. Aber noch ist es nicht so weit. Glühlampen müssen noch eingescharaubt, Tische und Bänke aufgestellt werden. Es ist noch so viel zu tun.
Herbstfest

hf-ed-10
Die „Fress“-Stände, so sie überhaupt schon da sind, sind verrammelt. Fünf Tage noch, dann gibt es gebrannte Mandeln, kandierte Früchte, Magenbrot, Bratwürste, Pommes, Fischbrötchen, Obatzten, Riesenbrezen, Emmentaler und vieles mehr. Erstaunlich, wie breit die Gasse ist, in der man am Wochenende abends vor lauter Leuten kaum durchkommt.
hf-ed-02
Noch sind auch nicht alle Schausteller da, hier zum Beispiel fehlt noch jemand. Kommt wieder eine Geisterbahn? Die steht doch sonst immer hier. Oder war es das lustige Haus mit Zerrspiegeln, wackelien Fußböden und allerlei sonstigen Späßen?
Oder die Piratenburg?
hf-ed-03Und steht nicht auf der Ecke immer der Stand mit den Plastikhunden, die um die Wette rennen, wenn man die Kugeln nur in die richtigen Löcher bekommt?
Der kommt bestimmt noch…

Es fehlen auch noch die Schießbuden und Dosen- und Pfeilwurfstände. Aber das Kettenkarussell und der Topspin sind schon da. Farblich sind sie heuer bestens aufeinander abgestimmt. Schon bald werden auf den Stufen des Karussells die ersten Herbstfestbesucher, bei denen sich alles noch schneller drehen wird als die Sitze an den Ketten, sitzen. hd-ef-11
HerbstfestNoch ist er etwas flach, der Autoscooter, der sich auch an die vorherrschende Farbgebung aus Pink und Gelb hält. Noch dröhnen hier keine Coverversionen bekannter Songs und Schlager. Noch kreisen nachmittags keine Familienväter mit ihren Kindern und abends die Burschen auf der Fahrfläche.
hf-ed-04

Geritten wird auch noch nicht. Das Einstreu fehlt, die Ponys sind noch nicht da. Fraglich ist, wie lange diese Attraktion noch auf dem Erdinger Herbstfest geben wird. Seit Jahr und Tag kämpfen Tierschutzverbände gegen das Ponyreiten.
hf-ed-08
Und am Eingang – ganz vorne steht auch das Kinderkarussell schon.
Liebe Eltern, bitte nehmen Sie schon mal Platz. Es geht gleich los. Die Bänke müssen nur schnell noch abgewischt werden…hd-ef-12

_________________________________________

214-10Vielen Dank fürs Lesen.
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Sie ihn Ihren Freunden weiterempfehlen – z.B. über Facebook, Twitter, in Internetforen, Facebookgruppen o.ä.
Gern dürfen Sie den Artikel auch verlinken.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag? Dann nutzen Sie bitte das Kommentarfeld.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.