Die gute Nachricht: Es gibt wieder Salatnudeln

Es gibt sie wieder, Salatnudeln. Im Supermarkt wurden mittlerweile die Regale aufgefüllt, Harald hat gute Chancen, endlich wieder den richtigen Karton in Renates Einkaufswagen zu legen. Ist das nicht wunderbar?

Übrigens: Penne rigate heißen sie.
Der bloggende Chronist schämt sich nicht, samstags im vollen Supermarkt sein Handy zu zücken, zu warten, bis er einen Moment unbeobachtet ist und als Beweis ganz unauffällig ein Regalfoto zu machen, um es an dieser Stelle zu veröffentlichen. Bitte sehr:salatnudeln2

Und die Firma Barilla erklärt auf ihrer Website auch, warum die so heißen und was das Besondere daran ist:
„Penne stammen ursprünglich aus dem Norden Italiens, ihren Ruhm verdanken sie jedoch vor allem der Phantasie der Neapolitaner, die die Freuden des Lebens und damit auch die gute Küche lieben. Sie sind leicht an ihrer spitzen Form zu erkennen, die an antike Tintenschreibfedern erinnert. Ihre Rillen sind ideal, um aus jeder Art Sauce etwas Besonderes zu machen.“ Und ein wenig selbstbeweihräuchernd heißt es: „Barilla, führender Pastahersteller in Italien, hat diese antike Sorte wieder aufgegriffen. Dank langer Erfahrung wurde die Qualität der Pasta gehoben und ihre Kochfestigkeit verbessert. So wurden Penne Rigate zu einem festen Bestandteil der italienischen Pastakultur.“

Auch das Pastaweb weiß nur Gutes zu berichten: „In ihrem Heimatland gelten Penne rigate als die Pastaform schlechthin für Feinschmecker. Das liegt nicht nur daran, dass sie in ihrem hohlen Inneren so wunderbar Soße aufnehmen können und fast damit zu verschmelzen scheinen. Auch das Aussehen der Nudeln hat etwas mit ihrem eleganten Ruf zu tun.“
Und jetzt wird’s richtig spannend: „Penne rigate gehören heute zum Standardsortiment in Supermärkten. Man sollte sie bevorzugt von guten italienischen Herstellern kaufen, da sie dann sowohl das typische Aussehen als auch den zurückhaltenden Geschmack haben. In Italien werden Penne rigate entweder mit sehr feinen oder mit sehr reichhaltigen Soßen serviert. Zu beidem würden Penne rigate, die etwa mit Eiern hergestellt werden, nicht so gut passen. Für die originalen Penne rigate werden ausschließlich Hartweizengrieß und Wasser verarbeitet.“

Davon, dass Penne rigate eigentlich Salatnudeln sind, ist allerdings weder auf der einen noch auf der anderen Internetseite irgendetwas zu lesen. Aber nun wissen Sie das ja.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.